Skip to content Skip to sidebar Skip to footer

OSMOSE WASSER

Osmose Wasser kommt in der Natur so „nicht vor“, denn unser Wasser fällt durch Regen und Schnee auf den Erdboden, wird hier durch natürliche Mikrobiologie (Bakterien) gereinigt. Das Regenwasser fließt weiter in die Tiefe, durch verschiedene Lehm, Sand und Gesteinsschichten, wird hier weiter gereinigt und nimmt natürliche, wertvolle Spurenelemente und Mineralien auf, wie z.B. Kalzium, Magnesium, Kalium, Eisen, Natrium etc., alles, was wir Lebewesen so dringend benötigen und steht uns als Quell-, Grund- und Oberflächenwasser in guter Qualität, noch ausreichend zur Verfügung. (Klimawandel) 

„Alle“ Lebewesen auf der Erde, benötigen wertvolle Nährstoffe, Mineralien und Spurenelemente! Um was? Das natürliche wachsen zu lassen! Leuchtet doch jedem von uns ein, denn „alle“ Nahrungsmittel, Speisen und Getränke werden mit wertvollem, sauberem Trinkwasser zubereitet. 

VORTEILE

Findet in der Industrie und Medizin eine nützliche Verwendung, wo z.B. Kalk oder sonst unerwünschte Stoffe störend sind. D.h. es werden durch Umkehr-Osmose Filtration Verfahren „alle“ im Wasser befindlichen Stoffe entfernt! (leeres Wasser, geringe Leitfähigkeit) 

NACHTEILE

Alle wertvollen Mineralien und Spurenelemente etc. für uns Lebewesen, werden aus dem Wasser entfernt! Anfällig für Verkeimung, da alle Umkehr-Osmose Anlagen aus Kunststoff hergestellt werden, Kunststoff ist aber immer ein Nährboden für mikrobiologische Verunreinigungen wie Keime, Bakterien etc. Osmose Wasser, ist immer ein Lösungsmittel und möchte gesättigt werden! Folge, Kunststoffgeschmack im Trinkwasser, d.h. durch Umkehr-Osmose Filtration, gelangen Kunststoff Nanopartikel, so immer ins Trinkwasser und können in unserem Körper hormonaktiv wirken. Wollen wir das? 

# OSMOSE #MINERALIEN
AUCH INTERESSANT

Leave a comment