Skip to content Skip to footer

AQUA MAGNET

520,00 1.820,00 

Inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: nicht angegeben
Bei Lieferungen in Nicht-EU-Länder können zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren anfallen.
Unsere AQUA MAGNETEN von OXYSPIN brechen die Kalkstrukturen mit der Kraft von starken Magnetfeldern auf. Bewährt seit 30 Jahren – mit Funktionsgarantie für die nächsten 30 Jahre.  
Auswahl zurücksetzen

WEITERE PRODUKTVORSCHLÄGE

  • -12%

    Color Mix

    109,90 

    Inkl. 19% MwSt.
    zzgl. Versand
    Lieferzeit: nicht angegeben
    Bei Lieferungen in Nicht-EU-Länder können zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren anfallen.
  • AQUA HOME FILTER 10.000 l

    1.850,00 

    Inkl. 19% MwSt.
    zzgl. Versand
    Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
    Bei Lieferungen in Nicht-EU-Länder können zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren anfallen.
  • TEA BOTTLE

    24,90 

    Inkl. 19% MwSt.
    zzgl. Versand
    Lieferzeit: nicht angegeben
    Bei Lieferungen in Nicht-EU-Länder können zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren anfallen.

Newsletter

    Im Haushalt Wasser entkalken

    Fast jeder kennt dieses Problem: oft finden wir in unserem Haushalt Kalkspuren, sei es in der Wasserleitung, in den Haushaltsgeräten oder auf den Flächen, wo oft Wasser hingelangt. Meistens sehen wir die typischen Kalkflecken, es kommt zu Verstopfungen, im schlimmsten Falle kann Kalk sogar Armaturen und essentielle Geräteteile zerstören. Ist Wasser entkalken hier eine Lösung?

    Kalk entfernen ist vielleicht die erste Idee, die man hat, wenn es darum geht seine Haushaltsgeräte zu schützen. Jedoch sind Kalkablagerungen im Wasser nicht weiter schädlich für den menschlichen Organismus, jedoch wird aus geschmacklichen Gründen oft kalkfreies Wasser zum Trinken bevorzugt. Man muss aber auch beachten, dass das Wasser einen langen Weg machen musste, um zu uns in den Haushalt zu kommen, sodass die natürliche Struktur zerstört wurde.

    Moderne Leitungswassersysteme pumpen das in den Wasserwerken technisch aufbereitete Trinkwasser durch kilometerlange geradelaufende Wasserleitungen in unsere Häuser. Vor allem die bio-physikalische Qualität unseres Trinkwassers wird dadurch stark beeinträchtigt. Das hat Kalkablagerungen zur Folge. Kalk Entfernung wird immer mehr zum Thema.

    Durch den unnatürlichen Transport bildet das Wasser große Molekülverbindungen, auch Cluster genannt. Wasser aus der Leitung ist sehr sauerstoffarm und die Trinkfrische sinkt merklich. Hinzukommen Kalkablagerungen als Folge großer Kalzium-Magnesium-Cluster. Hauptsächlich besteht Kalk aus Kalzium und Magnesium – diese zwei Mineralien haben grundsätzlich eine gute Wirkung auf den menschlichen Organismus, es ist fraglich, ob man Kalk entfernen sollte oder ob es vielleicht eine bessere Lösung gibt. Das Problem ist, dass Kalk nicht richtig im Wasser gelöst ist und in diesem Fall enorme Probleme sowie Kosten verursachen kann. „Hartes Wasser“ besitzt einen sehr hohen Kalziumanteil und dementsprechend groß ist die Wahrscheinlichkeit für Kalkablagerungen.

    Wasser entkalken, um Probleme zu vermeiden

    Wenn sich die Ablagerungen erstmal angesammelt haben, kann es schwer werden Kalk zu entfernen. Oxidierte Eisenteilchen setzen sich ab, das hat zur Folge das Rost entsteht und sich in den Rohren Lochfraß bildet, was einen Einfluss auf die Wasserleitungen haben kann. Wenn man nicht aufpasst, können Kalkablagerungen zu einem echten Problem werden. Durch undichte Wasserverbraucher, wie Spülkästen von Toiletten, Heizspiralen, Boiler, Wärmetauscher und der Einsatz von Reinigungsmitteln, kann Kalk erhebliche Mehrkosten verursachen.

    Typische Probleme, die entstehen, wenn Wasser nicht entkalkt wird:

    • Verlust von Wasserdruck aufgrund reduzierter Leitungsinnendurchmesser
    • In Folge komplett verstopfte Wasserleitungen
    • Höhere Energiekosten auf Grund von Kalkablagerungen auf Heizstäben
    • Häufige Reparaturen und Austausch von diversen Haushaltsgeräten

    Daher wird vor allem in Regionen, wo „hartes Wasser“ häufig vorkommt, oft das Wasser entkalkt, doch die herkömmlichen Methoden zum Entfernen von Kalk sind auch fraglich.

    Wasser entkalken – herkömmliche Methoden sind aggressiv

    Klassische Methoden zum Kalk entfernen versprechen, dass sie unsere Haushaltsgeräte schützen können, jedoch bringen diese Methoden zum Wasser entkalken auch Nachteile mit sich. Es werden wichtige Mineralstoffe entzogen: Viele haben den Trugschluss im Kopf, dass Kalk nicht nur unserer Waschmaschine Probleme macht, sondern auch unserem Körper, doch das stimmt nicht! Die gute Nachricht ist, wir können durch den Konsum von Kalkwasser nicht „verkalken“. Kalkhaltiges Wasser ist sogar gut für die menschliche Gesundheit, denn Kalk besteht unter anderem aus den lebensnotwendigen Mineralstoffen Calcium und Magnesium. Wasser entkalken muss man für die Vitalität des Körpers nicht.

    Das Entkalken von Wasser wird oft mit Salz durchgeführt, sodass die Natriumwerte im Trinkwasser ansteigen. Die herkömmlichen Methoden, um Wasser zu entkalken basieren auf Ionentauscher: Die Calcium- und Magnesiumionen werden durch Natrium ersetzt. Diese Entfernung von Mineralstoffen aus dem Trinkwasser ist aus ernährungswissenschaftlicher Sicht nicht gesund. Das Mineralwasser im Supermarkt wird oft durch Begriffe wie „Reich an Magnesium und Calcium“ oder „Natriumarm“ geschmückt, um die hohe Qualität zu verdeutlichen. Kalkfreies Wasser kann durch einen Ionentauscher, erzeugen, jedoch leidet darunter die Trinkwasserqualität. Besonders bei der Zubereitung von Babynahrung muss man auf die Natriumwerte Acht geben.

    Oft ist die ursprüngliche Wasserhärte bzw. der Natriumwert des Wassers bereits sehr hoch, deswegen kann es schnell zu einer Grenzwertüberschreitung des Natriumwertes von 200mg/l gemäß der Trinkwasserverordnung kommen.

    Kalkfreies Wasser – Risiko für mehr Bakterien?

    Das klassische Wasser entkalken mit einem Ionentauscher und Salz kann dazu führen, dass das Risiko der Verkeimung des Leitungswassers erhöht wird. Kalk entfernen ist in dem Fall nicht die optimale Lösung.

    Kommt es beim Wasser Entkalken zu längeren Verweilzeiten des Trinkwassers, kann man mit einer vermehrten Keimbelastung rechnen. Beim klassischen Entkalken des Wassers muss man bei längeren Standzeiten darauf achten, dass bei der Regeneration des Ionentauscher-Harzes eine entsprechende Desinfektion dieses Harzes erfolgt. An dieser Stelle fragt man sich, welche Alternativen es zur klassischen Kalkentfernung gibt und wie man die Qualität des Trinkwassers nachhaltig verbessern kann.

    Der Magnetische Kalkwandler von OXYSPIN regeneriert Ihr Wasser naturkonform. Calzium und Magnesium wird aus dem Kalkgehalt im Wasser gewandelt. Ganz ohne Plastik, ohne Chemie und ohne Elektrizität. Vitalisieren Sie Ihren Körper durch ausreichende Hydration.

    Warum kalkfreies Wasser nicht gleich gesund ist

    Kalk besteht aus Magnesium und Calcium. Diese Mineralstoffe sind wichtig für unseren Körper, warum müssen wir dann entkalken? Zudem ist Wasser ein gesundes, natürliches, oft regionales und das wohl umweltfreundlichste Lebensmittel überhaupt. Ohne Wasser kann der menschliche Organismus nicht überleben: Wir brauchen Wasser für unsere Stoffwechselprozesse und nutzen es täglich zum Kochen wie auch zum Waschen. Gutes Wasser muss ein Bestandteil unserer Ernährung sein. Je nachdem, wie wir uns ernähren, nehmen wir mehr oder weniger ein Teil des Wassers mit unserer festen Nahrung auf, der Rest muss getrunken werden. Der beste Durstlöscher ist in dem Fall quellfrisches Trinkwasser. Es hat wie alle Lebensmittel diverse Inhaltsstoffe, ist jedoch völlig kalorienfrei. Der vorhandene Kalk im Wasser stärkt Knochen, Zähne, Fingernägel und Haare, da es aus Magnesium und Calcium besteht. In unserem Körper sind Calcium und Magnesium wichtige Komponenten der enzymatischen und biochemischen Stoffwechselreaktionen.

    Die Alternative zur Entkalkung – Magnetische Wasserentkalker

    Qblue Solutions vertreibt die Kalkwandler Magnete von OXYSPIN, welche die auf dem Markt mit Plastik, künstlichen Salzen und Strom betriebenen Geräte zur Wasserentkalkung in den Schatten stellt. Der magnetische Wasserentkalker von OXYSPIN zerbricht Kalkverkrustungen und löst Kalkstrukturen mit der Kraft von Magnetismus auf.

    Die kristalline Struktur von Kalzium und Magnesium werden von dem magnetischen Wasserentkalker aufgebrochen und der Kalk wird in feine Flocken umgewandelt. Durch diese Funktionsweise sorgt der magnetischer Wasserentkalker dafür, dass die Flocken nicht mehr an Oberflächen haften können, damit sind die Leitungen geschützt vor Ablagerungen und Bakterien, eine klassische Entkalkung ist nicht mehr von Nöten. Für diesen Prozess sind weder Chemikalien und Salze noch Strom nötig. Das Wasser bleibt mit dem magnetischen Wasserentkalker von OXYSPIN unbelastet.

    Die magnetischen Wasserentkalker von OXYSPIN werden unter höchsten Qualitätsstandards in der Schweiz hergestellt und jeweils einzeln auf die Wirkung sowie Funktion getestet. Durch diese Technologie, welche Magneten zum Entkalken von Wasser benutzt, kann die lebensnotwendige Flüssigkeit auf schonende Art und Weise weicher gemacht werden.

    Unsere Qblue Solutions Produktreihe der OXYSPIN AQUA MAGNETE mit den Größen S, M, XL, XXL, XXXL helfen Ihnen dabei Kalkablagerung in Ihrem Haushalt zu verhindern, ohne dabei wichtige Nährstoffe rauszufiltern.

    Langfristige Schäden durch Kalkverkrustungen können Sie mit unserem magnetischen Wasserentkalker vorbeugen. Wasserleitung und Haushaltsgeräte werden durch den AQUA MAGNET geschont. Außerdem haben Sie den Vorteil, dass die verminderten Kalkflocken dafür sorgen, dass Sie Ihren Haushalt besser reinigen können. Es müssen keine unnötigen Wartungs- und Reparaturkosten an Boilern und Wasserleitungsnetzen mehr stattfinden, wenn Sie unseren magnetischen Wasserentkalker einsetzten. Unsere Hochleistungs-Magnetsysteme benötigen keine Wartung – falls kein Wasserfilter vorgeschaltet ist, kommt das System mit einer jährlichen Abnahme aus, damit die Eisenteilchen, die im Inneren der Wasserleitung durch die magnetische Wirkung haften geblieben sind, weggespült werden. Es sind keine zusätzlichen Energie- oder Stromanschlüsse notwendig.

    Bringen Sie den magnetischen Wasserentkalker schnell und unkompliziert selbst an Ihre Wasserleitung an. Es wird keine zusätzliche Montage von Fachkräften benötigt und beim Umziehen nehmen Sie unseren magnetischen Wasserentkalker einfach mit!